Die Ernst Schweizer AG Webseite verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzhinweisen

Akzeptieren

Kontakt   ¦   Service   ¦   Stellen   ¦   Medien   ¦   Kunden-Login

Medieninformation

Donnerstag 24. Oktober 2019 16:00Alter: 24 days

Strukturelle Anpassungen bei der Ernst Schweizer AG

Die Ernst Schweizer AG ist ein führender Zulieferer der Baubranche in der Schweiz und bietet seit fast 100 Jahren ein breites Sortiment von Produkten rund ums nachhaltige Bauen an. Um auch in Zukunft erfolgreich in der Schweiz produzieren zu können, optimiert das Familienunternehmen die Produktionsabläufe und -prozesse in den einzelnen Geschäftsbereichen und konzentriert ihre Kräfte und Kapazitäten in einem zunehmend anspruchsvollen Marktumfeld.

 

Die Ernst Schweizer AG ist in den Bereichen Fassaden, Holz/Metall, Falt- und Schiebewände, Briefkästen und Paketboxen sowie Solarsysteme tätig. Die abkühlende Baukonjunktur, der anhaltende Preisdruck und der starke Schweizer Franken haben die Ernst Schweizer AG in den letzten Jahren vor neue Herausforderungen gestellt.

 

Die Geschäftsbereiche Holz/Metall sowie Briefkästen und Paketboxen sind in ihren Märkten sehr erfolgreich und führend. Der Geschäftsbereich Solarsysteme ist wieder auf dem Weg der Erholung nach Zeiten, die von Markteinbrüchen und Unsicherheiten geprägt waren. Die Bereiche Fassaden sowie Falt- und Schiebewände wurden bei einzelnen Projekten jedoch mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten konfrontiert, was auf das Gesamtresultat des Unternehmens schlägt.

 

Konzentration auf zwei Produktionsstandorte

Der Verwaltungsrat und die Unternehmensleitung haben als Reaktion auf die jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen, und mit Blick auf die Zukunft, konkrete strategische Anpassungen beschlossen. So werden die Prozesse in der Produktion optimiert und an den beiden Standorten Hedingen und Möhlin konzentriert. Die Produktion von Falt- und Schiebewänden in Affoltern am Albis wird nach Hedingen zurückgeführt, und die Spezialitäten-Produktion Holz/Metall in St. Gallen wird in den Standort Möhlin integriert. Dies erlaubt schlankere Prozesse und führt zu einer tieferen Kostenbasis.

 

Der Geschäftsbereich Fassaden, der stark projekt- und objektbezogen arbeitet, fokussiert sich in Zukunft auf weniger, dafür anspruchsvolle Projekte. Auf diese Weise können die innovativen Lösungen der Ernst Schweizer AG im Bereich der Metall/Glas und Solar-Fassaden optimal eingesetzt werden. Gleichzeitig werden Verbesserungen im internen Projektmanagement und der Planung vorgenommen, um die Effizienz in der Projektabwicklung zu steigern. Der Teilbereich der Brandschutz-Türen wird einem anderen Metallbauunternehmen übergeben. Hierzu laufen derzeit Verhandlungen für eine Abgabe der Sparte inklusive Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Im Produktsortiment des Geschäftsbereichs Falt- und Schiebewände stehen die erfolgreichen Produkte der Falt- und Schiebewände im Vordergrund der zukünftigen Positionierung und der Vertrieb über Metallbauer wird gefördert.

 

Bei den Solarsystemen liegt der Fokus auf den stark wachsenden Montagesystemen für Photovoltaik-Module zur Stromerzeugung. Im rückläufigen Geschäft mit thermischen Solarkollektoren fokussiert sich das Unternehmen auf seine Rolle als Zulieferer für regionale Partner und Export-Kunden.

 

Stabiles Arbeitsumfeld für rund 450 Mitarbeitende

Mit diesen strategischen Anpassungen ist sichergestellt, dass mit künftig rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin eine wirtschaftliche Produktion in der Schweiz möglich ist. Diese Anpassungen ziehen bedauerlicherweise einen Arbeitsplatzabbau von 50 Stellen nach sich. Nach Möglichkeit werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den verbleibenden Produktionsstandorten oder in anderen Bereichen innerhalb des Unternehmens weiterbeschäftigt. Über die Hälfte des Stellenabbaus kann durch natürliche Fluktuation, Frühpensionierungen oder geplante Wechsel zu einem anderen Unternehmen umgesetzt werden. Jedoch lassen sich die angestrebten Massnahmen nicht ohne Kündigungen umsetzen. Mit den Sozialpartnern wurde ein Sozialplan vereinbart, der Leistungen, insbesondere für Umschulungen und Frühpensionierungen, vorsieht.

 

«Wir haben das Marktumfeld und unsere Positionierung innerhalb der verschiedenen Geschäftsbereiche genau analysiert und sind überzeugt, dass wir mit den beschlossenen Massnahmen die Zukunft des Unternehmens am Standort Schweiz langfristig sichern können und gestärkt in die Zukunft gehen», sagt Samuel Schweizer, Vorsitz der Unternehmensleitung der Ernst Schweizer AG. «Es ist uns zudem ein grosses Anliegen, für unsere künftig rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein stabiles Arbeitsumfeld zu schaffen, und unsere Stellung im Markt als ein führender und innovativer Zulieferer der Bauindustrie weiterzuentwickeln», erklärt Samuel Schweizer weiter.

 

Über die Ernst Schweizer AG:

 

Die Ernst Schweizer AG ist ein führendes Unternehmen der Baubranche in der Schweiz. Sie engagiert sich seit über dreissig Jahren für ökologisches Bauen und nachhaltige Unternehmensführung. Schweizer ist ein wichtiger Lieferant von energieeffizienten und Minergie®-tauglichen Produkten und von Systemen zur Nutzung der Sonnenenergie. Der Hauptsitz ist Hedingen, weitere Produktionsstandorte befinden sich in Affoltern a. A., Möhlin und St. Gallen. Seit 2013 ergänzt die DOMA Solartechnik GmbH in Satteins (Österreich) das Sortiment mit Dach- und Fassaden-Grosskollektoren und Photovoltaik-Systemen. Der Umsatz wird in den fünf Geschäftsbereichen Fassaden, Holz/Metall, Falt- und Schiebewände, Briefkästen und Paketboxen sowie Solarsysteme erwirtschaftet. www.ernstschweizer.ch 

 

 

Text

Word (docx)

  

Kontaktperson für die Medien

Ernst Schweizer AG

Samuel Schweizer

Vorsitz der Unternehmensleitung

 

Telefon direkt: +41 44 763 64 48

E-Mail: samuel.schweizer@STOP-SPAM.ernstschweizer.ch 


News

+ + + Strukturelle Anpassungen bei der Ernst Schweizer AG

+ + + Warmwasser aus Sonnenenergie und Holz sorgen für Badespass im Jura

+ + + Schweizer vereinheitlicht die Produktbezeichnungen im Bereich Holz/Metall

© 2019 Ernst Schweizer AG  ¦  Telefon +41 44 763 61 11