Die Ernst Schweizer AG Webseite verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzhinweisen

Akzeptieren

Kontakt   ¦   Service   ¦   Stellen   ¦   Medien   ¦   Kunden-Login

Medieninformation

Mittwoch 16. Juni 2021 08:57Alter: 49 days

Ernst Schweizer AG tritt als erster Produktehersteller LEA bei

Zertifiziert hindernisfrei bauen: Als erster Hersteller von Produkten ist die Ernst Schweizer AG dem Verein LEA beigetreten, um das hindernisfreie Bauen voranzutreiben.

Mit seinen rund tausend Anforderungen für Aussenraum, Gebäude und Wohnung gehört das LEA-Label für hindernisfreies Bauen zu den umfassendsten und strengsten Gebäudestandards der Welt. Wer eines der begehrten Zertifikate erhalten will, muss auch bei der Ausstattung und der Wahl der Produkte darauf achten, dass diese den Anforderungen für eine hindernisfreie Nutzung entsprechen. Mit ausgewählten Produkten von Schweizer lassen sich alle Stufen des LEA-Zertifikats erreichen. «Nachhaltigkeit heisst nicht nur Energie sparen», erklärt Roman Berger, Leiter Gebäudehülle, «es bedeutet auch, dass man ein Leben lang dieselbe Immobilie bewohnen kann – auch wenn körperliche Einschränkungen durch Unfall, Krankheit oder Alter auftreten.» Genau dafür setzt sich der Verein LEA ein. Die Abkürzung steht für «Living Every Age»: Wohnen in jedem Alter. «Wir sind stolz, dass wir die wichtige Arbeit nicht nur mit unseren Produkten, sondern auch als Vereinsmitglied unterstützen können», sagt Roman Berger. Denn hindernisfreies Bauen ist nicht mehr nur ein Thema für Alterssiedlungen oder Pflegeheime. «Hindernisfreiheit muss zum Standard werden.»

 

Der stufenlose Zugang zum Gebäude und die schwellenlosen Übergänge zwischen einzelnen Räumen gehören zu den Grundvoraussetzungen altersgerechter und hindernisfreier Bauten. Die LEA-Zertifizierung geht aber viel weiter. Das durchdachte System räumt konsequent alle möglichen Hindernisse aus dem Weg – und das schon vor der Haustüre. Denn Hindernisfreiheit fängt bereits beim Briefkasten und der Paketbox an. Und natürlich muss auch der Übergang zu Terrasse oder Balkon sicher und ohne Anstrengung passierbar sein. «Echte Hindernisfreiheit kommt letztlich allen Generationen zugute», erklärt LEA-Gründer und -Geschäftsführer Andreas Huber. Denn eine altersgerechte Bauweise erhöht den Komfort und dient der Unfall- und Sturzprävention für alle Generationen. «Wir freuen uns, dass wir die Ernst Schweizer AG als erstes produzierendes Unternehmen als Mitglied in unseren Verein aufnehmen durften», sagt Huber.

 

Text

PDF-Dokument

 

 

Kontaktperson für die Medien:

 

Ernst Schweizer AG

Michael Breuer

Projektleiter Marketing und Kommunikation 

 

Telefon direkt: +41 44 763 63 59

E-Mail: michael.breuer@STOP-SPAM.ernstschweizer.ch

 

 

Über die Ernst Schweizer AG:

 

Schweizer ist das Kompetenzzentrum für nachhaltige Lösungen rund um die Gebäudehülle, smarte Briefkästen und Paketboxen sowie Montagesysteme für Solarenergie. 419 Mitarbeitende, darunter 38 Lernende, engagieren sich mit vollem Einsatz für Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation. Das Familienunter-nehmen produziert in der Schweiz am Hauptsitz in Hedingen (ZH) sowie in Möhlin (AG). Das Tochterunternehmen DOMA Solartechnik GmbH, betreibt ein weiteres Werk im österreichischen Satteins.

 

 

Über LEA:

 

Am 23. Mai 2013 wurde in Zürich der Verein LEA gegründet. Zur breit abgestützten Trägerschaft des Vereins gehören namhafte Fachorganisationen, Institutionen, Verbände und Unternehmen. Der Verein LEA bezweckt die Förderung des hindernisfreien und altersgerechten Bauens.

www.lea-label.ch 

 

 

 


News

+ + + Von Briefkästen und Chilischoten

+ + + 14 erfolgreiche Lehrabschlüsse bei Schweizer

+ + + Holz und Metall ergänzen sich gut

© 2021 Ernst Schweizer AG  ¦  Telefon +41 44 763 61 11  ¦